Innovation

Kommunikation

Transformation

Nachtrags-Wirtschaftsplan-2020

Nachtrags-Wirtschaftsplan-2020 Anlagen

Glossar

Schul-Dienste-Management (SDM):

Das Schul-Dienste-Management ist eine Open Source Software die ein, für den Bildungsbereich optimiertes Identitäts- und Berechtigungs-Management, um Nutzer, Dienste, Anwendungen und digitale Medien zentral zu verwalten. Das SDM wird im Schulbereich bereits in vielen und zum Teil auch sehr großen Umgebungen eingesetzt wird. Der Zugriff durch Nutzer, in erster Linie Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, greifen auf die Funktionen und angebundenen Dienste über ein webbasiertes und geräteunabhängiges Schulportal zu.

DigitalPakt Schule:

Der Bund fördert mit dem DigitalPakt Schule den Ausbau der digitalen Bildungsinfrastruktur an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen mit insgesamt 5 Mrd. Euro für die gesamte Bundesrepublik.

Medienbildungskonzept (MBK):

Jede Schule beschreibt im Medienbildungskonzept ihren IST- und geplanten SOLL-Zustand u. a. zu den Themenfeldern Schul- und Unterrichtsentwicklung, IT-Ausstattung und Fortbildung. Unterstützung bei der Ausarbeitung wird durch das MPZ gewährleistet.

Medienentwicklungsplan (MEP):

Der Medienentwicklungsplan ergänzt das individuelle Medienbildungskonzept der Schule u. a. durch ein Technisches Konzept sowie Planungen für Betrieb und Service. Für die Erstellung des Medienentwicklungsplanes finden sich Vertreter aus Schule und Verwaltung, begleitet von Mitarbeitern des eGo-MV, (kommunalen) IT-Dienstleistern und Regionalbeauftragtem bzw. Multiplikator des MPZ zusammen. Die Team-Mitglieder werden nach Absprache individuell ausgewählt.

Medienpädagogisches Zentrum (MPZ):

Das Medienpädagogische Zentrum begleitet Schulen bei der Erstellung des schuleigenen Medienbildungskonzeptes. Sie werden von geschulten Multiplikatoren unterstützt. Gerne vermitteln wir den Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner.

Statusindikatoren:

Ein Breitbandanschluss (empfohlene Geschwindigkeit: 1 Gbit/s im Down- und Upload), das Medienbildungskonzept und der Medienentwicklungsplan sind grundlegend für die Antragstellung.

Roll-Out-Plan:

Der Plan beinhaltet welcher Schulträger mit welcher Schule in welchem Förderjahr und Fördersumme vom DigitalPakt profitiert

Sie erreichen den Support der IKT-Ost AöR über folgende Wege:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0395 3500 350

QuickSupport TeamViewer